Felolvasás Bécsben

Salon Dependance Ost –  26.Februar 2013, 19:00 Uhr
Noémi Kiss / Ungarn
Noémi Kiss, geboren in Gödöllő, studierte Hungarologie, Komparatistik und Soziologie, veröffentlichte zahlreiche Essays, Erzählungen und Kritiken in deutscher und un¬garischer Sprache. Kiss ist seit 2000 Dozentin für Vergleichende Literaturwissenschaft an der Univer¬sität Miskolc. „Was geschah, während wir schliefen“ wirft die Frage nach Identität auf, zitiert ein Taumeln zwischen Extremen und extremer Erfahrung – Sinnsuche der Generation New Economy?„Noémi Kiss schreibt von Exzessen und Verwundbarkeit, vom Leben und Tod und genauso kontrovers ist auch ihr Sprachstil. Direkt und obszön, dann ganz fein, fast theatralisch.“ aviva.deEintritt frei!
Um Anmeldung bis 25. Februar unter buch@buchkontor.at wird gebeten


Leave a Reply